Dorfwappen

Das Brotdorfer Dorfwappen

Silber, Blau und Grün sind die Farben des Brotdorfer Wappens.
Das Wappen wird diagonal von einem blauen Band durchzogen, das auf den Wasserreichtum - durch Brotdorf fließen der Seffersbach und der Franzenbach - hinweisen soll.
Den grünen Grund der unteren Hälfte ziert ein goldenes Mühlrad, als Symbol für die ehemaligen Mühlen (Abelmühle und Klinkermühle). Auf der oberen, silbernen Hälfte sieht man einen grünen Eichenlaubzweig mit 2 goldenen Eicheln, der auf den Waldreichtum des Ortes hinweist. Eine engere Bedeutung erfahren die Eicheln (wertvolles Schweinefutter) durch einen Vorfall, über den man noch heute in Brotdorf redet: Mitte des 19. Jahrhunderts hat man den Dorfschweinehirten Franz tot zwischen den Distrikten "Seichamesen" und "Dachslöchern" aufgefunden. An der Fundstelle errichtete man später das bekannte "Schweine-Franz-Kreuz".

 
2012 - realisiert von: Dekoba Werbung GmbH