Förderschule "Auf der Wild"

1. Gründung im Schuljahr 1953/54 - offizielle Einrichtung der einklassigen Schule am 01.09.1954 -. Vorher gab es mehrere Versuche, eine Förderklasse an einer Volksschule einzurichten (1. Versuch: 1922).

2. Schulträger war 1954 die Stadt Merzig, Schulleiter Herr Josef Louis. Als Schulgebäude diente die ehemalige Volksschule St. Peter in der Hochwaldstraße, es wurden ausschließlich lernbehinderte Kinder unterrichtet.

3. 1965 wurde durch eine Änderung des Schulordnungsgesetzes der Kreis Merzig-Wadern Schulträger, die Schule war in der Zwischenzeit mehrklassig geworden.

4. Der Umzug der Kreisrealschule aus der Probsteistraße in die Von-Boch-Straße ermöglichte die Umsiedlung der Sonderschule in das Gebäude in der Probsteistraße. Die Schülerzahl stieg in der Mitte der Siebziger-Jahre auf über 180 Schüler. Später ging die Schülerzahl wieder zurück: 108 Schüler/innen zum Ende des Schuljahres 1980/81.

5. Die Einführung der integrativen Unterrichtung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Regelschulen führte ab 1986 dazu, dass Lehrer/innen der Sonderschulen auch an Regelschulen unterrichteten. Die Schülerzahl an der Sonderschule ging stark zurück, sie betrug am Ende des Schuljahres 1992/93 noch 53 Schüler/innen.

6. 1993 wurde das Gebäude in der Hochwald-/Probsteistraße als Merziger Vereinshaus benötigt. Die Sonderschule zog nach Brotdorf in das ehemalige Hauptschulgebäude um. Der Umzug aus der Stadtmitte nach Brotdorf führte zwar zu einer Ausweitung des Schülertransports, ermöglichte aber auch eine wesentliche Verbesserung der Umfeldbedingungen (ruhige Lage, wenig Straßenverkehr, Schule "im Grünen").

7. 1998: Einrichtung eines sonderpädagogischen Förderzentrums an der Schule für Lernbehinderte in Brotdorf. Vom Förderzentrum aus wurde die integrative Beschulung aller Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gesamten Kreis Merzig-Wadern organisiert. Im Förderzentrum unterrichten Lehrpersonen unterschiedlicher Fachrichtungen.

8. Auf Antrag der Schulkonferenz erhielt 2002 die Schule für Lernbehinderte den Namen: Schule Auf der Wild - Schule für Lernbehinderte des Kreises Merzig-Wadern. Gleichzeitig wurde an der Schule ein freiwilliges zehntes Schuljahr eingerichtet. Am Ende des Schuljahres nahmen alle Teilnehmer erfolgreich an der landesweiten Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses teil. Der Erwerb des Hauptschulabschlusses gehört seit diesem Schuljahr zum offiziellen Profil der Schule.

Am 10. Juli 2006 wurde die Kooperation einer gemeinsamen freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) von Grundschule und Förderschule in Brotdorf ins Leben gerufen. Die Freiwillige Ganztagsschule an der Grundschule Brotdorf und Förderschule „Auf der Wild“ zielt auf eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Bezüglich dieser Zielsetzung wissen Eltern, ihre Kinder ganztägig, auch in den Ferien (bis auf 26 Schließtage), verlässlich betreut (u. a. eine warme Mittagsverpflegung, die Hausaufgabenbetreuung, zusätzliche Lernzeiten, sportliche, musische und soziale Aktivitäten). Das Zusammenleben in der Gruppe soll die Sozialkompetenz und das Wir-Gefühl stärken. Den Eltern wird darüber hinaus durch die Ausdehnung der Betreuungszeit bis auf maximal 17:00 Uhr die Möglichkeit gegeben, ihren Alltag flexibler zu gestalten und sie in der Betreuungsaufgabe zu entlasten. (Sozialwerk Saar-Mosel)
Seit dem Schuljahr 2011/2012 sind jeweils 2 lange und 1 kurze Betreuungsgruppe an der Grundschule und an der Förderschule eingerichtet. Zurzeit besuchen ca. 60 Grundschüler und ca. 20 Förderschüler die Freiwillige Ganztagsschule. Träger der Maßnahme ist das Sozialwerk Saar-Mosel.

10. Mit der Bekanntgabe im Amtsblatt des Saarlandes vom 31.07.2008 wurden die bisherigen Schulen für Behinderte umbenannt. Die neue Bezeichnung für unsere Schule lautet:
Schule Auf der Wild - Förderschule Lernen (mit Sonderpädagogischem Förderzentrum).

11. Allgemeine Zielsetzung:

Intern (Stammschule)

Das Kollegium unserer Schule diagnostiziert, erzieht, unterrichtet, berät und fördert Kinder und Jugendliche, die der sonderpädagogischen Förderung bedürfen und deswegen an einer allgemeinen oder beruflichen Schule nicht oder nicht ausreichend gefördert und unterrichtet werden können. Ziel ist es die Kinder zu stabilisieren und zum Abschluss der Förderschule Lernen oder zum Hauptschulabschluss zu führen. Zurzeit besuchen 106 Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 1 bis 10 unsere Schule.

Extern (Sonderpädagogisches Förderzentrum)

Das Sonderpädagogische Förderzentrum ist Teil der Schule Auf der Wild und koordiniert die integrative und inklusive Unterrichtung von behinderten Schülerinnen und Schülern im gesamten Landkreis Merzig-Wadern. Hier betreuen, unterrichten und fördern zurzeit 31 Förderschullehrerinnen und -lehrer 320 Integrationsmaßnahmen an den unterschiedlichsten Regelschulen.

12. Am 12.10.2008 wurde unser Förderverein ins Leben gerufen.
Zielsetzungen:
* Stärkung der Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule
* Mitarbeit bei der Wahrnehmung der Interessen und Belange unserer Schule
* Unterstützung der Schule in ihrer Arbeit, bei Projekten und VeranstaltungenEinmalige Beihilfen an finanziell bedürftige SchülerInnen

SeffersbachCup:
jährlich wiederkehrendes Fußballturnier in der Seffersbachhalle für Förderschulen aus dem
Saarland und angrenzenden Regionen
Musikschule:
Angebot der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern unseren Kindern das Keyboardspielen
beizubringen

© 2012 - realisiert von: Dekoba Werbung GmbH